CHRISTIAN BLISS

Bevor ich Euch erzähle woher Christian und ich uns kennen, möchte ich das ZEGG zitieren und die dort veröffentlichten Worte mit Euch teilen, da das ZEGG einen großen Teil von seinem Leben ausgemacht hat- wie ihr aber erkennen könnt nicht nur... und ich finde zwischen diesen Zeilen könnt ihr schon viel erspüren wieso Christian so ein toller Kerl ist:

 

"Am 20. August ist Christian Bliss beim Joggen an der Spree in Berlin kollabiert und gestorben. Er ist nur 46 Jahre alt geworden. Wir sind fassungslos und traurig angesichts seines plötzlichen Todes. Und wir wünschen ihm einen guten Übergang. Weil die Welten nicht wirklich getrennt sind, fühlen wir uns auch weiterhin mit ihm verbunden.

Christian war schon lange mit uns befreundet. Er ist als junger Mann zum ersten Mal ins ZEGG gekommen, 2002 hat er den Gemeinschaftskurs besucht. Dann war er immer wieder als Gast im ZEGG, hat in Berlin gelebt und war ein naher Freund der Gemeinschaft. Christian war leidenschaftlicher Theaterspieler und Teil einer Theatergruppe in Berlin, wo er auch seine ehemalige langjährige Partnerin kennengelernt hat. Mit ihr hat er einen 8-jährigen Sohn.

Als Christian 2018 in die Gemeinschaft einzog, hat er seine zahlreichen Talente und viel Kreativität mitgebracht. Er wurde Teil der PerformanceGruppe und hat sie sehr bereichert durch seine Ideen und seine Spielfreude. Mit seinen interessanten Artikeln hat er zu unserer Öffentlichkeitsarbeit beigetragen und sich außerdem dafür engagiert, die integrale Theorie ins ZEGG zu bringen. 2020 hat er das Sommercamp mit geleitet, sein Vortrag über Selbstliebe ist vielen in starker Erinnerung geblieben. Auch weil er Fürsorge und Liebe für sich und die Menschen in seinem Umfeld im letzten Jahr wirklich gelebt hat. Weil Christian für seinen Sohn da sein wollte, ist er zwischen Berlin und dem ZEGG gependelt - eine Zweiteilung, die ihm zunehmend zuviel wurde, so dass er im Frühjahr 2021 wieder nach Berlin gezogen ist, um bei seinem Sohn zu sein. Er hatte noch viel vor, viele seiner Projekte sind unvollendet geblieben. Er wird uns fehlen - unter anderem als Mitorganisator des integralen Kongresses im ZEGG im September.

Danke für alles, war er war, für seinen Humor, seine Manifestationskraft, seine Wärme und Feinfühligkeit. Wir vermissen ihn!"

 

Ich lernte Christian bei einem Begegnungsmodul kennen. Meinem damaligen Abschlussmodul meiner Tempelreise in der Frauenarbeit. Ich reiste meine Reise bei seiner Schwester Mayonah und begegnete am Ende meiner Reise den Männern, die mit Christian im Männertraining gereist sind. 

 

Vorher hatte ich schon viel von Christian gehört, weil Heiko bei ihm sein Männertraining gemacht hat. Und wer Heiko und mich näher kennt, weiß dass wir immer wieder sagen, dass das Männertraining und somit auch Christian "Schuld" ist 😉, dass Heiko und ich ein Paar geworden sind. Erst während und wir sind überzeugt durch das Männertraining hat die Schwingung zwischen Heiko und mir plötzlich in dieser Form gepasst ❤.

 

So war ich Christian also schon sehr dankbar bevor ich ihn kannte und gleichzeitig neugierig was das wohl so für nen Typ ist.

Und ich gebe zu... ich hatte meine "Anlaufschwierigkeiten" bis ich meine Projektionen auf ihn bewusst hatte und sie zu mir nehmen und bearbeiten konnte. Wieder Danke Christian ❤.

 

Zwischen Heiko und Christian entstand zuerst eine Arbeitsbeziehung und dann eine Freundschaft und es war schön das beobachten zu dürfen. Wirklich miteinander zu tun hatten Christian und ich bis dato immer noch nicht, auch wenn wir uns ab und zu begegneten.

Im Rahmen eines beruflichen Einsatzes zu dem ich Heiko begleitete, entstanden dann erste Gespräche über "das Integrale" und über die unterschiedlichsten Arten der Entwicklungsbegleitung. Und dadurch begannen wir uns zuerst ist den Pausen vor Ort auszutauschen und später entwickelte sich ein lockerer aber immer netter und naher Messanger Kontakt.

 

Und aus meiner Perspektive entwickelte er sich so ganz klamm heimlich übers Netz zum Freund.

Also ist die Männerarbeit und das Integrale Schuld 😉❤ und nicht zu vergessen... STAGES... als noch STAGES drauf kam, kamen wir nochmal anders in Kontakt und Austausch... also ist STAGES auch Schuld 😉❤... langer Rede kurzer Sinn... dieser Kerl ist mir so richtig ans Herz gewachsen. Und ich habe ein wunderschönes brüderliches Verhältnis zu ihm!

 

Noch wenige Tage vor seinem Tod hatte er mich gebeten auf seine neuen Homepagetexte zu schauen und ihm Feedback zu geben... und ich sage Euch Leute... er stand in den Startlöchern um Großes voran zu bringen mit und unter seinem Namen... tolle Texte... mit Wumms dahinter.... 

 

liebevoller Wumms!

Ja das passt... mit unglaublich viel Herz, einer unglaublichen sensitiven männlichen Kraft und seiner scharfsinnigen Epathenstruktur, gepaart mit verdammt viel Wissen in der Birne und dem passenden archaischen Wumms um Dir auch mal gehörig in den Allerwertesten zu treten und mit dem Finger immer wieder in Triggern zu bohren, damit sie an die Oberfläche kommen.

 

Kein anderer Mann hat es bisher geschafft, dass ich heulend unterm Vollmond am Wasser stehe und afrikanische Lieder in den Nachthimmel brülle um ihn zu ehren 😉.  Und ich weiß du hast zugeschaut mein Lieber!

 

Und weil Du so ein Bühnenliebhaber bist... und so auf Rituale, Tanz und Gesang stehst... dachte ich mir, ich verabschiede Dich, in dem ich Dir ein bisschen Treya´s Geschreibsel widme. Und damit es nicht nur schwarz auf weiß, oder in meinem Fall weiß auf schwarz 😉 getippt ist, habe ich es für Dich aufgesprochen. Es heißt: "Kiesel im Feld" ❤. 

 

Und schau gern weiter "beyond" vorbei so wie gewohnt... Du bist willkommen!

Ahey 

Hör gern rein....