Wohin mit all meinen Gefühlen?

 

Zum Glück leben wir in einer Zeit, in der unsere Gefühle wieder mehr und mehr sein dürfen, wir uns sogar wieder erlauben dürfen sie anzusprechen und je nach Kontext sogar sie zu zeigen.

Immer mehr wird auch- nicht nur in privaten, sondern auch in beruflichen Kontexten- anerkannt, wie wichtig es ist sogenannte „Spannungen“ zu benennen um die wie ich sie gerne nenne verborgene Kraft hinter/unter unseren Gefühlen zu erkennen und für uns zu nutzen.

 

Doch nicht immer ist das was wir empfinden als "Gefühl im Hier und Jetzt" das was man gesellschaftlich als „angemessen“ bezeichnet.

Wir sind vielleicht wütender, trauriger, verzweifelter, ängstlicher als es die hier und jetzt Situation vermuten lassen würde… wir sind getriggert und empfinden daher emotional etwas, was über die Hier und Jetzt Situation hinaus geht.

 

Das Dort und Damals hat sich mit aktiviert, etwas altes, ein früheres Gefühl aus der damaligen Zeit, etwas, was ich damals nicht zum Ausdruck bringen konnte und/oder durfte hat sich in eine Emotion gewandelt.

Ich bezeichne es gern als ein dort und damals Gefühl, das wie erstarrt ist und sich in Dir wie verknurpselt hat. Es konnte und durfte sich damals nicht bewegen, somit ist es nicht mehr „in motion“ gewesen.

 

Emotionen, wollen wieder in Fluss kommen, wollen sich bewegen dürfen, wieder emotional in motion sein. Deshalb machen sie auch auf sich aufmerksam und nutzen jeden möglichen Alltagstrigger als möglichen Raum endlich wieder „in motion“ zu kommen.

 

Die Situationen, in denen uns das wie unkontrollierbar geschieht, die kennen wir wohl alle. Uns platzt die Hutschnur, die Zündschnur wird immer kürzer und irgendwann gehen die Pferde mit uns durch, uns kommt der Dampf zu den Ohren raus und wir entladen unseren Druck dann meist unkontrolliert in einer ungünstigen Art und Weise.

Darauf hin versuchen wir meist noch mehr unsere Gefühlszustände zu managen, uns noch besser zu kontrollieren und machen uns nicht selten Vorwürfe für unseren Ausbruch und bedauern das Menschen es abbekommen haben die eigentlich nichts dafür können.

 

Vieles davon ließe sich vermeiden, wenn wir uns erlauben, würden den Druck ganz bewusst, in ritualisiert dafür zur Verfügung gestellten Räumen vom Kessel zu lassen.

 

Genau das ist das Ziel dieses Angebotes:

Hier möchte ich Dir einen Raum zur Verfügung zu stellen, in dem Du Dich ganz bewusst emotional entlasten, und Verknurpseltes wieder "in motion" bringen kannst und darfst!

 

Das ermöglicht Dir: 

  • Ballast aus Deinem “Dort und Damals Gepäck” abzulegen
  • deutlich entspannter Deinen Alltag zu (er)leben
  • klarer und selbstbestimmter Entscheidungen zu treffen
  • souveräner und (konflikt)freier in Kontakt und Kommunikation zu gehen und zu bleiben
  • Altes, frei von Inhalt, frei von Geschichte und frei von Bedeutungsgebung in Dir zu befrieden 

All das darf in diesem „Get in eMOTION“ Raum geschehen.

Ein Raum, in dem Du keine Nachfragen, keine klugen Ratschläge, keinen fremden Senf erhalten wirst- auch von mir nicht 😉.

 

Was in diesem Raum geschieht: 

  • Wir begegnen uns zu zweit, nur Du und ich.
  • Ich stelle Dir diesen Begegnungsraum zur Verfügung, in dem ich Dir meine volle Präsenz, meine ungeteilte Aufmerksamkeit und meine liebevolle Anteilnahme zur Verfügung stelle.
  • In diesem Raum werde ich Dich NICHT coachen, und Dir dennoch voll präsent diesen Raum eröffnen und Dir diesen Raum haltend voll zur Verfügung stehen.
  • In (m)einer reinen liebevollen Präsenz darfst Du einfach Sein und Dich zeigen mit dem was grade in Dir präsent ist.
  • Du wirst gesehen, Du wirst gehört und Du wirst gefühlt ohne dass Du be- und/oder verurteilt wirst, ohne Dich erklären zu müssen, ohne Dir Sorgen machen zu müssen, dass das was Du zeigst negative Konsequenzen für Dich haben könnte.
  • Du kannst und darfst ganz bei Dir bleiben, brauchst Dich um Nichts und Niemanden kümmern.
  • gehst Du in Deinen ganz eigenen eMOTION Prozess. 

Zur Teilnahme sind keine besonderen Vorkenntnisse oder Fähigkeiten notwendig, nur die Bereitschaft, Dich drauf einzulassen und es auszuprobieren.

Je häufiger Du get in eMOTION  praktizierst, desto routinierter wirst Du und desto leichter wird es Dir fallen Verknurpseltes wieder bewusst "in motion" zu bringen.

 

Ablauf:

  •  kurzes Ankommen
  • Rollenklärung
  • Kurzer theoretischer Hintergrund
  • praktische Beschreibung des Prozesses
  • Durchführung
  • Stilles Nachspüren
  • Verabschiedung

Konditionen:

 

für dieses Angebote zahlst Du den „Stimmigkeitspreis“.

Was bedeutet Stimmigkeit?

Stimmigkeit setzt sich zusammen aus:

  • dem was Dir dieser Raum wert ist, und
  • dem was Du gut zahlen kannst, wenn Du Deine aktuelle Lebenslage berücksichtigst

Unsere Buchungssoftware hat noch keine Funktion für dieses variable Zahlsystem, deshalb kommen wir nicht drumrum Dir ein paar Preise zur Auswahl anzubieten. Sollte Dein Stimmigkeitspreis hier nicht dabei sein, dann buche bitte den Preis, der am nächsten dran ist und lass es uns im Buchungsformular gerne wissen, damit wir Dir Deinen Preis manuell anpassen können.

 

Mögliche Zeitfenster für Deine Buchung werden zur Auswahl unter dem Anmeldelink angezeigt.

 

Die Anzahl Klienten pro Coachingtag ist begrenzt. Wer sich zuerst anmeldet hat die Uhrzeitwahl. ;)