Postkonventionelle- Beziehungsgestaltung


Begleitung für Paare in bewussten und co- kreierenden Beziehungsprozessen

 

Vor einigen Jahren habe ich im Rahmen meiner Recherche über die Liebe in einem Buch – leider erinnere ich mich nicht mehr an den Titel- folgendes gelesen:
„Es gibt zwei Wege zur Erleuchtung. Der eine führt über Meditation in die Einsamkeit und der andere führt über das bewusste Meistern der Dynamiken in einer Beziehung.

 

In einem Zitat von Osho heißt es:
„Die Begegnung zweier Bewusstheiten ist Liebe. Entdecke deine Bewusstheit, und du wirst herausfinden, was Liebe ist. Es ist eine Erfahrung, und man kann nicht mehr darüber sagen als das, was ich schon gesagt habe. Die Begegnung von zwei bewussten Menschen, die ineinander verschmelzen, führt zu dem größten Orgasmus, den das Universum zulässt“.

 

Und jetzt mal kurz zu meinem Verständnis von Beziehungen in Entwicklungsprozessen.

 

Für mich ist die wahrhaftige Bezogenheit auf einen Menschen eines der intensivsten und entwicklungsbeschleunigenden Elemente die ich kenne. Und gelebte Liebe ist für mich das was meinem Leben Sinn gibt <3.
Mein eigenes bewusstes Sein ist das Fundament, von dem aus ich in wahrhaftigen Kontakt gehen kann.
Mein ganz bewusstes „Ja“ zu diesem Menschen und zu meiner Bezogenheit erzeugt dann als nächsten Schritt die Basis für das Gemeinsame.

 

Damit ICH in meinem SEIN wirklich vollumfänglich JA zu einem anderen Menschen sagen kann, brauche ich eine Bewusstheit über mich. Über mein Sein und meine psychoLOGISCHen Muster und energetisch- typologischen Besonderheiten. Erst dann kann ich mich in meiner Unterschiedlichkeit zu meinem geliebten Menschen erfahren und die entstehenden Dynamiken als Spiegel sehen, die uns beide auf unserem individuellen, aber auch auf unserem gemeinsamen Lebenspfad unterstützen.

 

Daraus ergeben sich für mich folgende Strukturelemente eines Paar- Entwicklungskonzeptes.

Feld I: Unterschiedlichkeit entdecken

 

Wir beginnen in Feld 1 und schauen, was an Bewusstheit über Euch und die Schlüsselelemente Eurer Persönlichkeit bringt ihr in die Begleitung mit. Hier betrachten wir sowohl die Unterschiedlichkeit, die in Deiner Geschlechtlichkeit liegt, ebenso wie psychologische und energetisch- typologische Unterschiede.

Wichtig ist hier, dass man die Unterschiedlichkeit als genau das erkennt, nämlich Unterschiedlichkeit und nicht mit eventuell einschränkenden psychologischen Mustern verwechselt. Ansonsten arbeitet man sich intensiv in Richtung Unglücklichsein, weil man das eigene Sein, die eigene Einzigartigkeit versucht zu verändern, anstatt damit einen (gemeinsamen) Umgang zu finden. 
Was ihr hier mit bringt kann vielfältig sein. In der Grafik findet ihr ein paar Beispiele dazu.

In der Praxis hat sich bewährt, ein REISS-Profil auf jeden Fall in den Prozess zu integrieren. In diesem Profil geht es um Lebensmotive, die alle Menschen in unterschiedlichen Ausprägungen haben. Wenn wir diese Motive gut bedienen, sind wir glücklich und zufrieden, wenn nicht, dann nicht. Zudem prägen unsere Lebensmotive auch sehr stark unsere eigene Sichtweise auf die Welt. Wenn die eine Person in einem Motivsystem stark ausgeprägt ist und die andere nicht, kann es schnell zu gegenseitigen (oder eigenen) Abwertungen kommen.


Gerade für den Bereich der Unterschiedlichkeit, an der KEINE ÄNDERUNG möglich ist, mit der man nur umgehen kann, ist das REISS-Profil ein wesentlicher Baustein.


Das REISS Profil kannst Du hier buchen: Buttons mit Link sowohl zum Einzelprofil als auch zum Paar- Intensiv-Coaching verlinken

Bei den energetisch-typologischen Unterschieden dürft ihr auch gerne mitbringen, was ihr schon habt. Westliche oder indische Astrologie, Kabbala Analyse, GeneKeys- oder in der praktischen Anwendung auch im Alltag hat sich das Human- Design System sehr bewährt.

Auch aus der eigenen gelebten Beziehungspraxis hat sich das Human Design ebenso wie das REISS Profil schon häufig bewährt, weil das noch eine andere Ebene der Unterschiedlichkeit betrachtet, an der sich ebenfalls nichts ändern lässt.. Falls ihr hier noch nicht im Thema seid, findet ihr in der Rubrik Toolbox- Welt (verlinken) Links zu den entsprechenden Angeboten und Netzwerk- Anbietern.

 

Feld II ist das Thema der wesentlichen Muster und wie man damit einen Umgang findet.

 

Die Bewusstseinsstufe, auf der sich die jeweiligen Beziehungspartner in ihrer Bezogenheit befinden hat einen maßgeblichen Einfluss darauf, wie Beziehung und Beziehungsvisionen lebbar und miteinander vereinbar sind. Diese Stufe bestimmt unter anderem, wie wir allem was auf dieser Welt geschieht Bedeutung geben, wie wir damit umgehen können und wie sehr wir uns daran orientieren oder distanzieren. 
In der Paarbegleitung reflektieren wir auf Basis der STAGES (Terri O´Fallon) welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten es in Eurer Paardynamik aufgrund der aktuellen Bewusstseinschwerpunkte und eventueller Schatten- und Entwicklungsthemen geben kann und worauf ihr im Kontakt miteinander achten dürft, wo gemeinsame Reibungsfelder, Unvereinbarkeiten, großes Glück und Entwicklungspotenziale liegen. 

Weitere Infos zum Bestimmen Deiner Bewusstheit findest Du in den Angeboten für das IE- Profil oder bei Heiko zur STAGES- Gesamt-Bestimmung.
Die Bestimmung Deiner Bewusstseinsstufe ist zur Teilnahme an einer Paarbegleitung nicht zwingend erforderlich, aus meiner Perspektive heraus aber immer dann sehr empfehlenswert, wenn man den maximalen Hebel der Entwicklungsmöglichkeiten auf den Punkt definieren möchte, um sehr schnell eine sehr effektive Entwicklungsstrategie mit konkreten Handlungsempfehlungen ausarbeiten zu können. 
Auch ohne diese Diagnostik ist es mir durch meine STAGES Ausbildung möglich im direkten Kontakt und Kontext Eure Bewusstheit im Moment zu diagnostizieren. Diese Momentaufnahmen beziehen sich allerdings nur auf diesen unseren Kontext im Zusammenhang zu aktuellem Zustand und im Bezug zu dem Thema, welches wir grade und sagt damit rein gar nichts über Eure Gesamtbewusstheit aus. 
Eine Gesamtbestimmung, die 36 Kontexte Eurer Leben betrachtet kann hierdurch nicht ersetzt werden. Wenn das jemand behauptet, dass er das so einfach könnte – dringende Handlungsempfehlung: lauft 😉!

 

Die Ebene der eigenen Dynamik aus Herkunftsfamilien und dem „Zusammentreffen verschiedener Familienkulturen“ ist ein Mischfeld aus Annehmen müssen und verändern können. Hier zu wissen, was gut zusammenpasst, was unterschiedlich gewertet wird und wo Veränderungspotential liegt ist hilfreich, aber sollte aus unserer Sicht erst angegangen werden, wenn die Unterschiedlichkeit (Feld I) grundsätzlich erkannt wurde.

Auch die (nicht förderlichen oder hilfreichen) Muster aus den verschiedenen Kulturen, durch die man gewandert ist, wirken auf die Paarbeziehung ein. Hier ist auch ein gewisses Veränderungspotential zu sehen, welches wir entsprechend mit reflektieren und schauen was es da in Eurem Fall braucht.

 

Feld III „einfach“ weiter gehen

 

ist wohl immer wieder das herausforderndste Übungs- und Praxisfeld, dass Euch auch keiner abnehmen kann. Dazu müsst ihr bereit sein, dies immer wieder zu tun. Sonst funktioniert dieser komplette Paarbegleitungs- Prozess nicht. Unter anderem schauen wir uns hier an:

  • Wie gelingt es, immer wieder gute Dialogräume zu schaffen, die jenseits von Verhakungen auf Grund der Unterschiedlichkeiten und der „normal-neurotischen“ Muster zu guter Gemeinsamkeit führen.

  • Wie gelingt es gerade über herausfordernde Punkte im Dialog zu bleiben und auf einer Meta-Ebene Verbundenheit erlebbar zu machen?

  • „Jede Veränderung sorgt für eine Irritation im Umfeld“. Je mehr und intensiver sich die Beziehungspartner mit Persönlichkeitsentwicklung befassen, desto wahrscheinlicher ist es, dass Irritationen zum Alltag gehören werden, so dass es auch hier nötig ist eine entsprechende Praxis zu entwickeln die beiden Raum zum Wachsen, sich ausbreiten und entwickeln bietet, ohne dass sie sich beim individuellen Entwickeln aus den Augen verlieren und versehentlich abhängen.

  • Auch zyklische Prozesse und Aspekte von Lebensphasen, werden berücksichtigt und reflektiert, wo und wie hier immer mal wieder nachgesteuert werden muss.

  • Eigene individuelle Entwicklung und Entfaltung… wie gut kenne ich mich und wie gut weiß ich, was ich brauche und wie ich für mich selbst sorgen kann?
    Wie gut gelingt es mir, bei mir zu bleiben, EGAL, was der Andere gerade tut… Und was geschieht in dem Partnerschaftssystem, wenn ich mich verändere?

Und diesem ganzen Prozess übergeordnet gibt es einfach auch relevante Zyklen und Zeitqualitäten, wo wir von „Corona“ bis hin zu astrologischen Einflüssen immer wieder schauen können und müssen, wie es gelingt, auf dem Weg das dynamische Zwischenspiel zweier Bewusstheiten die sich begegnen und miteinander reifen wollen zu gestalten.

 

Und unterm Strich bleibt Euch dann nur eins - es nicht nur Wollen, sondern auch Tun!

 

Also wollt ihr mehr wissen, oder den ersten Schritt machen, dann geht in Kontakt und 

Oder vereinbart einen Termin zum Beschnuppern in dem wir gemeinsam schauen, ob wir zusammenpassen.

 

Ihr wollt direkt tief einsteigen? Dann schaut Euch mein DeepDive Angebot für Paare an:

Konditionen:

 

Die Konditionen variieren je nach Konzeptbestandteilen, die inkludiert werden wollen. Deshalb erhaltet ihr nach unserer ersten Sitzung ein entsprechendes Angebot. Das Erstgespräch beträgt 120 Minuten. Die ersten 30 Min gehen zum Beschnuppern aufs Haus. Pro Zeitstunde berechne ich 200,- €uro netto plus Mehrwertsteuer.

Bei Bedarf besteht die Möglichkeit einen männlichen Kollegen zum Bereichern einer männlichen Perspektive hinzuzuziehen. Die Konditionen für ein 4er Gespräch erhaltet ihr auf Nachfrage.