- Haltung zeigen mit Achtsamkeit mir und anderen gegenüber

 

Worum geht es?

Meine Position, mein Projekt, meine Meinung, meinen Standpunkt, meine Familie, meine Freunde, die Art meines Wirkens oder die Art wie ich nun mal bin… es gibt so vieles für das wir Frauen in unserem Leben beruflich und privat einstehen.

Unabhängig davon, für wen oder was ich einstehen möchte, brauche ich dafür HALTung. Einen gewissen Halt, eine Art Orientierung, die mich aber nicht davon abhält in der Komplexität und Schnelllebigkeit der heutigen Zeit flexibel zu bleiben und entsprechend zu agieren und zu reagieren.

Darüber hinaus muss ich mich zeigen, meiner Innerlichkeit Ausdruck verleihen, mir Stimme geben, denn nur so kann ich aktiv wirken und in meiner Selbstwirksamkeit dort einen Unterschied machen, wo es gebraucht wird.

 

Diesen Halt, diese Basis die wir brauchen, um „unsere Frau zu stehen“, den finden wir in uns selbst und nicht im Außen wie wir es so oft glauben.

Wenn es uns gelingt immer wieder achtsam bei uns zu bleiben, bei dem wer und was wir sind, um von dort aus autonom und ebenso achtsam in Kontakt, Kommunikation und Beziehung zu gehen, dann gelingt es uns einzustehen für das was und wer uns wichtig ist.

Dann gelingt es uns den Raum der uns zusteht in dieser Welt nicht nur einzunehmen sondern ihn auch souverän zu halten.

 

Hier spreche ich von einer Art der bewussten Selbstermächtigung, die uns auf natürliche Art mit unserer Kraft verbindet und uns (selbst)verantwortlich denken, fühlen und uns selbstwirksam handeln lässt.

 

Selbstermächtigung hat (anders als wir in unserem Leben meist damit in Berührung gekommen sind) mit Macht zu tun. Insbesondere wir Frauen haben meist als Mädchen schon in unserer frühen Prägung keinen guten Zugang zu den natürlich in uns angelegten Ermächtigungsformen bekommen, oder haben ihn sogar aberzogen bekommen, wurden vielleicht sogar bestraft wenn wir uns selbstermächtigt verhalten haben und das hat meist Spuren hinterlassen, die mit uns aufgewachsen sind.

 

Was dieser Workshop bietet:

 

In diesem Workshop widmen wir uns genau dieser natürlichen und durchaus auch liebevollen Selbstermächtigung, räumen mit Missverständnissen auf, erkennen Zusammenhänge warum uns bestimmte Dinge in unseren Leben leicht fallen, uns andere sehr fordern, und wieder andere uns vielleicht sogar aufgeben und den Weg frei machen lassen. Darüber hinaus, erfahren wir, was wir für uns im Selbstcoaching tun können wenn wir entspannter, souveräner, selbstverständlicherer, sicherer,… unsere Frau stehen wollen.

 

Inhalte:

  • die Ausdrucksformen der Macht
  • die Phasen der Macht
  • Umgang mit Projektionen und Triggern
  • Grundgefühle und die verborgene Kraft dahinter
  • Reflektionen und Übungen zur Erkundung  

In diesem 2 tägigen Workshop lernst Du einige der erfolgreichsten Konzepte und Modelle zur liebevollen Selbstermächtigung nicht nur kennen, sondern kannst direkt in praktischen Übung selbst erleben und ausprobieren. Neben dem methodischem Inhalt erhältst Du darüber hinaus wertvolle Coachingtipps für Dein Selbstcoaching zu Hause, damit Du die nachhaltige Wirkung dieses Workshops für Dich in den Alltag transportieren kannst.

 

Datum:

 

11.12. bis 12.12.2021       

Sa 10:00- 18:00 Uhr und So 10:00 bis 17:00 Uhr

bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl wird entsprechend der aktuellen Pandemie Bestimmungen entschieden, ob wir in Präsenz oder Online reisen.

 

Investition: 

 

299,-€uro pro Person

Mindestteilnehmerzahl 8 maximal 12 Personen

 

zum 10jährigen Jubiläum erhältst Du 50,-€ Rabatt auf Deine Buchung.

 

Solltest Du Fragen zum Workshop haben, dann

willst Du bei dem Workshop dabei sein, dann geht´s hier